Forschungsschwerpunkt am ZKE der ZHAW Winterthur mit mehreren Projekten.

Energetische Sanierungen des Baubestandes sowie erhöhte Anforderungen bei Neubauten, bilden, neben der Verbesserung der Effizienz von Geräten und Fahrzeugen, ein drittes Standbein für regenerative Entwicklungen. Im energiepolitischen Modell der 2000 Watt Gesellschaft, auf das sich der Kanton Zürich 2008 verpflichtet hat, haben diese bereits ihren Niederschlag gefunden.

Iglu-Web

Der Nachhaltigkeitsbegriff wird in der Regel auf Energie- und Kosteneinsparungen reduziert, kulturelle und gestalterische Nachhaltigkeit werden dagegen kaum diskutiert. Dieser eindimensionalen Betrachtungsweise treten wir entgegen, damit wichtige Aspekte unseres baukulturellen Erbes nicht anheim fallen, sondern weiterentwickelt und für die Zukunft neue Handlungsspielräume eröffnet werden. Der Forschungsschwerpunkt «Dämmung als Werkstoff» setzt sich kritisch und auf architektonisch-konstruktive Art mit derartigen Fragen auseinander.

Das thematische Spektrum reicht von im semperschen Sinn bekleidenden Dämmungen mit Reliefierungen über strukturell lasttragende Dämmungen bis hin zur Entwicklung von neuartigen Baustoffen. Dabei fusst jede Untersuchung darauf, die latenten Materialeigenschaften optimal auszuschöpfen und in einer materialgerechten, konstruktiv innovativen  Anwendung nutzbar zu machen. Damit würde sowohl energetischen, als auch architektonisch nachhaltigen Ansprüchen gerecht.

Mehrer Forschungsprojekte sind unter diesem Themenschwerpunkt versammelt. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Inhalte